Projekte

EU-Schulernährungsprogramm wird auch im Schuljahr 2018/2019 weitergeführt

Im Jahr 2017 fiel der Startschuss für ein neues Schulernährungsprogramm gefördert von der Europäischen Union und dem Land Mecklenburg Vorpommern.

Der Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. und seine Regionalbauernverbände, der Landjugendverband M-V e.V. und der LAND-FRAUENVERBAND M-V e.V. sowie die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung M-V der DGE realisieren dieses Programm seit dem Schuljahr 2017/2018.

Eine Säule des Angebotes: „Schule auf dem Bauernhof“ wird koordiniert und durchgeführt

durch den Bauernverband M-V e.V. und den Landjugendverband M-V.

Die zweite Säule „Ernährungsbildung in Schulen“ wird realisiert durch die Ernährungsfachfrauen des LAND-FRAUENVERBAND M-V e.V. und der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung M-V.

 

Für das Schuljahr 2017/2018 wurden 38 Schulen mit insgesamt 164 Klassen für dieses Programm in MV ausgewählt.

Verhaltensorientierte Beratungen und praktische Übungen zum Ess- und Trinkverhalten von Kindern und Jugendlichen (Sensorikschulungen) werden von den Fachfrauen durchgeführt.

Die Koordination der pädagogischen Maßnahmen in Schulen erfolgt ausschließlich über die Geschäftsstelle des

LAND-FRAUENVERBAND M-V e.V. in Neubrandenburg.

In 2-stündigen Lerneinheiten mit Praxisteil werden Themen wie „ Vom Korn zum Brot“

„ So ein Käse!-von der Kuh auf die Stulle“ oder „Nur sauber bleibt lecker-Hygiene im Umgang mit Lebensmitteln“ vermittelt.

 

Laut Pressemitteilung des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt wird das

EU-Schulernährungsprogramm auch im Schuljahr 2018/2019 weiter geführt.

In der Pressemitteilung vom 07. Dezember 2017 heißt es:

Das EU-Schulernährungsprogramm wird im kommenden Schuljahr weitergeführt. Schulen können sich jetzt um die Teilnahme bewerben.

Seit September 2017 erhalten ca. 16.160 Schüler in 91 Schulen einmal pro Woche kostenlos eine Portion frische Milch ohne Zusätze und eine Portion Obst oder Gemüse. Auch die pädagogische Begleitung gehört dazu.

Das EU-Programm fasst die vorherigen EU-Programme Schulmilch und Schulobst zusammen. Dazu gehören etwa die kostenlose Abgabe der Produkte und pädagogische Maßnahmen. Das soll es in MV auch nach diesem Schuljahr weiterhin geben.

„Ziel ist es, unsere Kinder für frische, vitamin- und mineralstoffreiche Kost aus unserer Region zu begeistern und nachhaltig gesunde Ernährungsgewohnheiten bei den Heranwachsenden zu fördern. Das Programm bietet außerdem die Möglichkeit, die Schüler über die Herkunft der Nahrungsmittel zu informieren“, sagt Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern.“

Unsere "Kita Kinderland"

Der LAND-FRAUENVERBAND M-V e.V. ist seit 1992 Träger der Kindetagesstätte "Kita Kinderland" in Friedland. Seit 2001 hat die Kita ihren Sitz in der Wollweberstraße 81 in 17098 Friedland. Geschäftsführerin ist seit Anbeginn Frau Kerstin Kummer. Die Einrichtung verfügt über insgesamt 61 Plätze für Krippen- Kindergarten- und Hortkinder. Betreut werden alle Kinder liebevoll von elf Mitareiterinnen; acht pädagogischen Kräften und drei Wirtschafterinnen. 
Weitere Informationen zu unserer "Kita Kinderland" erhalten Sie hier: www.kinderland-friedland.de

 

 

Das Projekt aid-Ernährungsführerschein geht weiter

Der aid-Ernährungsführerschein ist ein Baustein für eine moderne, lebendige Ernährungsbildung an Grundschulen. Der Land-Frauenverband M-V e.V. beteiligt sich seit 2007 an der Umsetzung dieses Projektes in Mecklenburg-Vorpommern.

Mit dem aid-Ernährungsführerschein wird den Kindern der dritten und vierten Klassen die Chance gegeben, Lebensmittel mit allen Sinnen wahrzunehmen, zuzubereiten und zu genießen. Hauptziel ist, dass die Schülerinnen und Schüler Spaß haben am „Selbermachen“, am „Experimentieren“ und am gemeinsamen Essen.
Der aid-Ernährungsführerschein bietet eine Vielfalt an Lernfeldern: Das Kennenlernen von Ernährungsbegriffen, das Einschätzen von Portionen mit Hilfe der aid-Ernährungspyramide und auch das gemeinsame Tischdecken und Essen. Immer mit dabei: Kater Cook, der clevere Küchenmeister. Er weiß, wie man sich fit und startklar macht für die Küche oder wie die Tische wieder blitzblank sauber werden.
In sechs bis sieben Doppelstunden bereiten die Schülerinnen und Schüler leckere Salate, fruchtige Quarkspeisen und andere kleine, kalte Gerichte zu. Dabei lernen sie mit echten Lebensmitteln umzugehen, wie die Profiköche zu schneiden, zu rühren, zu reiben oder auch abzuschmecken. Alle Kinder, die die schriftliche und die praktische Prüfung bestanden haben, bekommen das „aid-Führerschein-Dokument“ verliehen.

Förderzeitraum: 4. September 2013 - 31. Juli 2018

Im Rahmen dieses Projektes führen wir jährlich insgesamt 30 sogenannte „Leuchtturmveranstaltungen“ landesweit mit interessierten Grund- und Förderschulen durch, um die teilnehmenden Lehrer zu ermutigen, dieses Projekt dann zusätzlich in ihren Schulen weiterhin anzubieten.

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz M-V fördert dieses Projekt im Zeitraum 04.09.2013 - 31.07.2018 anteilig. Wir Landfrauen haben uns verpflichtet, den restlichen Teil der Kosten durch Sponsoren- und Spendengelder selbst einzuwerben. 

Bisher wird die Durchführung des aid-Projektes unterstützt durch...

für 2017:

den Bauernverband Rügen e.V.

den Bauernverband Demmin e.V.

die Suiker Unie Anklam GmbH & Co. KG

die Karls Markt OHG aus Rövershagen

die Agrarservice Nordost GmbH aus Zinzow

den Bauernverband Güstrow e.V.

den Bauernverband Bad Doberan e.V.

den Baunerverband Bützow e.V.

die Norddeutsche Pflanzenzucht Hans-Georg Lembke KG

die EO Mecklenburger Ernte GmbH aus Wittenburg

- den Bauernverband Ostvorpommern aus Anklam

- die Wöpkendorfer Agrar GmbH (WöDA) aus Wöpkendorf

- Christine und Wolfgang Rietdorf aus Rerik

- die RinderAllianz GmbH aus Woldegk

- die Böhm Nordkartoffel Agrarproduktion GmbH & Co. OHG

- die Mosterei und Imkerei Mirko Lunau in Cambs-Ahrensboek

 

für 2016:

- die LISTAX Steuerberatungsgesellschaft mbH aus Pasewalk

- die ATR Landhandel GmbH & Co.KG aus Ratzeburg

- die Autohaus BurmeisterGmbH in Parchim

- den Bauernverband Demmin e.V.

- die Böhm Nordkartoffel Agrarproduktion GmbH & Co. OHG

- die Mosterei und Imkerei in Cambs-Ahrensboek

- Karls Erlebnis-Dorf (Karls Markt OHG)

- die Norddeutsche Pflanzenzucht Hans-Georg Lembke KG

- EO Mecklenburger Ernte GmbH

- die Landfrau Angelika Kuhz aus Bargeshagen

- die Landfrau Edda Krille aus Lubmin

- den Bauernverband Bad Doberan e.V.

 

Herzlichen Dank dafür! Für die Durchführung eines aid-Ernährungsführerscheins benötigen wir 180,00 €. Wir freuen uns über alle Gelder und Sponsorings.

IBAN DE55 1203 0000 0000 3179 82, Kennwort: aid

Weitere Informationen: Tel. 0395 4306210, E-Mail: klinkenberg(at)landfrauen-mv.de